BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Hilfen zur Erziehung

Die Hilfe zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz ist ein antragspflichtiger Rechtsanspruch, den Erziehungsberechtigte geltend machen können.

Ein Personensorgeberechtigter hat bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe (Hilfe zur Erziehung), wenn eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für seine Entwicklung geeignet und notwendig ist.

Eine Hilfe zur Erziehung wird insbesondere nach Maßgabe der §§ 28 bis 35 SGB VIII in ambulanter, teilstationärer oder stationärer Form gewährt. Art und Umfang der Hilfe richten sich nach dem erzieherischen Bedarf im Einzelfall; dabei soll das engere soziale Umfeld des Kindes oder des Jugendlichen einbezogen werden. 

Hilfeformen sind:

Die Hilfe zur Erziehung umfasst insbesondere die Gewährung pädagogischer und damit verbundener therapeutischer Leistungen. Sie soll bei Bedarf Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen einschließen.

Die Hilfen zur Erziehung werden vom Jugendamt nach den Maßgaben der gemeinsamen Hilfeplanung gewährt und durch die freien Träger der Jugendhilfe erbracht.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Gewährung einer Hilfe zur Erziehung ist zunächst ein dementsprechender Antrag, der auch formlos, ggf. sogar mündlich gestellt werden kann.

Weitere Informationen

Bei Hilfen zur Erziehung, die in stationärer Form gewährt werden, werden das Kind oder der/die Jugendliche, dessen Eltern und ggf. dessen Ehegatte oder Lebenspartner zu den Kosten der Unterbringung im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit herangezogen.

Hilfen zur Erziehung

Ein Personensorgeberechtigter hat bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe (Hilfe zur Erziehung), wenn eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für seine Entwicklung geeignet und notwendig ist.

Eine Hilfe zur Erziehung wird insbesondere nach Maßgabe der §§ 28 bis 35 SGB VIII in ambulanter, teilstationärer oder stationärer Form gewährt. Art und Umfang der Hilfe richten sich nach dem erzieherischen Bedarf im Einzelfall; dabei soll das engere soziale Umfeld des Kindes oder des Jugendlichen einbezogen werden. 

Hilfeformen sind:

Die Hilfe zur Erziehung umfasst insbesondere die Gewährung pädagogischer und damit verbundener therapeutischer Leistungen. Sie soll bei Bedarf Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen einschließen.

Die Hilfen zur Erziehung werden vom Jugendamt nach den Maßgaben der gemeinsamen Hilfeplanung gewährt und durch die freien Träger der Jugendhilfe erbracht.

Bei Hilfen zur Erziehung, die in stationärer Form gewährt werden, werden das Kind oder der/die Jugendliche, dessen Eltern und ggf. dessen Ehegatte oder Lebenspartner zu den Kosten der Unterbringung im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit herangezogen.

Erzieherische Hilfen, Erziehungshilfen https://serviceportal.ahlen.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/270/show
Gruppe 5.1 - Team Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)
Westenmauer 10 59227 Ahlen
Telefon 02382 59-244

Frau

Olga

Weckerle

Teamleitung ASD

639 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-266

Frau

Linda

Thünemann

635 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-196

Herr

Joel

Martins da Cruz

637 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-302

Frau

Barbara

Schlecht

645 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-417

Frau

Nora

Mikolajczak

647 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-263

Frau

Susanne

Peters

640 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-369

Frau

Patricia

Bitzer

631 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-248

Frau

Michelle

Holtrup

647 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-195

Herr

Tobias

Krause

633 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-539

Herr

Manuel

Langenbach

643 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-427

Frau

Julia

Brehe

632 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-578

Frau

Belma

Bucan

646 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-456

Frau

Sandra

Merschhaus

636 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-280

Herr

Majurathan

Balasubramaniyam-Schange

632 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-579

Frau

Anna

Wargenau

642 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-332

Frau

Nadja

Schock

544 (Rathaus, 5. Etage)

02382 59-121

Frau

Jennifer

Schubert

646 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-407

Frau

Ursula

Schuricht

631 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-122
Gruppe 5.1 - Kinder, Jugendliche und Familien
Westenmauer 10 59227 Ahlen
Telefon 02382 59-244

Frau

Olga

Weckerle

Teamleitung ASD

639 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-266

Frau

Linda

Thünemann

635 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-196

Herr

Joel

Martins da Cruz

637 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-302

Frau

Barbara

Schlecht

645 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-417

Frau

Nora

Mikolajczak

647 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-263

Frau

Susanne

Peters

640 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-369

Frau

Patricia

Bitzer

631 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-248

Frau

Michelle

Holtrup

647 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-195

Herr

Tobias

Krause

633 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-539

Herr

Manuel

Langenbach

643 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-427

Frau

Julia

Brehe

632 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-578

Frau

Belma

Bucan

646 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-456

Frau

Sandra

Merschhaus

636 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-280

Herr

Majurathan

Balasubramaniyam-Schange

632 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-579

Frau

Anna

Wargenau

642 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-332

Frau

Nadja

Schock

544 (Rathaus, 5. Etage)

02382 59-121

Frau

Jennifer

Schubert

646 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-407

Frau

Ursula

Schuricht

631 (Rathaus, 6. Etage)

02382 59-122