Hilfen zur Erziehung (Kreis WAF)

Eltern bzw. Personensorgeberechtigte haben einen Rechtsanspruch auf Beratung und Unterstützung in allen Fragen der Erziehung von Kindern und Jugendlichen.
Geregelt ist dieser Rechtsanspruch im Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG, §§ 27 ff.). Unter erzieherischen Hilfen werden intensive Beratungs-, Betreuungs- und Hilfsangebote für junge Menschen und ihrer Familien verstanden. Ein entsprechender Bedarf wird in der Regel immer dann relevant, wenn erzieherische Probleme so groß sind, wenn scheinbar nichts mehr geht, wenn das Kind "im Brunnen liegt" und die Eltern ratlos vor der Frage stehen, wie sie zusammen mit ihren Kindern die anstehenden Schwierigkeiten und Probleme am besten lösen können. Ziel aller Hilfen ist es hierbei, die elterliche Autonomie und Eigenverantwortung zu erhalten, zu fördern, ggf. aber auch möglichst bald und umfassend wiederzuerstellen.
Mehr Infos: Hilfen zur Erziehung (Kreis WAF)