Genehmigungsfreie Bauvorhaben und Anlagen

Die Errichtung bestimmter kleinerer Gebäude oder baulicher Anlagen ist genehmigungsfrei. Der Katalog dieser Vorhaben ist in der Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen festgelegt.


Für diese Vorhaben ist kein Genehmigungsverfahren erforderlich. Aber auch diese Vorhaben müssen die Anforderungen des Baurechts (z.B. Einhaltung von Abstandsflächen zur Nachbargrenze, Beachtung der Festsetzungen eines Bebauungsplanes) und sonstiger öffentlich-rechtlicher Vorschriften einhalten.

Beispiele aus dem Katalog, der insgesamt über 50 Punkte umfasst:

  • kleine untergeordnete Gebäude ohne Aufenthaltsräume bis zu 30 m³ umbauten Raum
  • Einfriedungen bis zu 2,0 m Höhe, an öffentlichen Verkehrsflächen bis zu 1,0 m Höhe
  • nicht überdachte Stellplätze bis zu insgesamt 100 m2
  • Solarenergieanlagen auf oder an Gebäuden
  • Parabolantennenanlagen bis 10 m Höhe und 1,20 m Durchmesser
  • Werbeanlagen bis zu einer Größe von 1 m²
  • sonstige unbedeutende bauliche Anlagen wie Markisen, nicht überdachte Terrassen sowie Kleintierställe bis 5 m3

Haustechnische Anlagen wie Heizungs-, Wasserversorgungs- und Abwasseranlagen können ohne bauaufsichtliches Verfahren errichtet werden. Die Bauherrin oder der Bauherr hat sich vor der Benutzung der Anlagen von dem Unternehmer oder einem Sachverständigen bescheinigen zu lassen, dass die Anlagen den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entsprechen.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner:

Bezirk 1 (Nord/West)
Ralf Kaldewey
Bärbel Pumpe

Bezirk 2 (Süd/Ost)
Uta Stöcker
Annette Löckmann

Rechtsgrundlagen allgemein

  • § 65 BauO NRW
  • § 66 BauO NRW

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Gruppe 6.3 Bauordnung

Südstraße 41
59227 Ahlen
E-Mail: breitenbachr@stadt.ahlen.de