Geburtenanmeldung

Die meisten Kinder werden in Ahlen im St.Franziskus-Hospital geboren. Dieses Krankenhaus ist verpflichtet, die dortigen Geburten schriftlich dem Standesamt anzuzeigen. Allerdings ist in jedem Fall die Mitwirkung der Eltern oder der Mutter eines Kindes notwendig, wenn eine Geburt beurkundet werden soll.
Das Krankenhaus fertigt von jeder Geburt im St.Franziskus-Hospital eine schriftliche Anzeige und gibt diese entweder den Eltern mit oder sendet diese per Post zum Standesamt. Bevor die Geburt beurkundet werden kann, werden die Angaben geprüft. Dazu ist die Vorlage einer Abschrift des Familienbuches (befindet sich normalerweise in Ihrem Famlienstammbuch) erforderlich. Sollten die Eltern nach dem 01.01.2009 geheiratet haben, sind die Ehe- und Geburtsurkunden von beiden Eheleuten vorzulegen, sofern sie nicht in Ahlen geboren sind. Sollte z.B. ein Elternpaar im Ausland geheiratet haben, ist die Vorlage einer Heiratsurkunde zwingend erforderlich. Weitere Fragen können meist mündlich geklärt werden. Ledige Mütter sollten eine Geburtsurkunde vorlegen, sofern sie nicht in Ahlen geboren sind.
Nach der Beurkundung der Geburt erhält man beim Standesamt alle erforderlichen Geburtsnachweise, also Bescheinigungen für die Krankenkasse, für das Arbeitsamt bzw. den Arbeitgeber (Kindergeld), Kreis Warendorf  (Elterngeld) und für die Taufe. Eine weitere Urkunde für Ihre Unterlagen oder für Ihr Familienstammbuch erhalten Sie gegen eine Gebühr von 10,00 €, jede weitere Urkunde kostet 5,00 €.
In manchen Fällen ist es erforderlich, dass zur Anmeldung des Kindes beide Elternteile beim Standesamt erscheinen (getrennte Namensführung und 1.Kind oder verschiedene Staatsangehörigkeit der Eltern), in den meisten Fällen wird es reichen, wenn der Vater die Anmeldung vornimmt. Allerdings muss in diesen Fällen die Mutter der Vornamensgebung für das Kind schriftlich zustimmen.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Gruppe 1.6 - Standesamt

Westenmauer 10
59227 Ahlen
E-Mail: standesamt@stadt.ahlen.de