Aufenthaltsgenehmigung

Berechtigte Ausländer, die eine Aufenthaltsgenehmigung benötigen oder bei denen die vorhandene Aufenthaltsgenehmigung verlängert werden muss, können die entsprechenden Anträge im Bürgerservice erhalten und wieder abgeben.

Ihr Weg zur Antragstellung


Unterlagen

für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis:
  • der ausgefüllte und unterschriebene Antrag
  • Reiseausweis/ Nationalpass in Kopie, ggf. Kopie des erteilten Einreisevisums
  • 1 biometrisches Lichtbild, 2 biometrische Lichtbilder beim Erstantrag
  • Arbeitgeberbescheinigung/ Kopie des Arbeitsvertrages/ Einkommensnachweise der letzten drei Monate in Kopie (ggf. Bescheid vom Jobcenter in Kopie)
  • aktuelle Meldebescheinigung / Haushaltsbescheinigung
  • Nachweis über ausreichenden Krankenversicherungsschutz
  • ggf. ärztlicher Untersuchungsbefund für Ersteinreiseuntersuchung
  • Bei Minderjährigen zusätzlich: Schulbescheinigung/ Ausbildungsvertrag in Kopie, ggf. Schulzeugnisse in Kopie
für die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis:
  • der ausgefüllte und unterschriebene Antrag
  • Reiseausweis/ Nationalpass in Kopie
  • Arbeitgeberbescheinigung/ Kopie des Arbeitsvertrages/ Einkommensnachweise der letzten drei Monate in Kopie (bei Kindern von den arbeitenden Eltern)
  • ggf. Steuer-/ Vorauszahlungsbescheid in Kopie
  • aktuelle Meldebescheinigung / Haushaltsbescheinigung
  • Nachweis über die (regelmäßige) Teilnahme am Integrationskurs bzw. Abschlusszertifikat
  • eine Unterhaltserklärung (bei Kindern ohne eigenes Einkommen)
  • 1 biometrisches Lichtbild, 2 biometrische Lichtbilder beim Erstantrag
  • Bei Minderjährigen zusätzlich: Schulbescheinigung/ Ausbildungsvertrag in Kopie, ggf. Schulzeugnisse der letzten 5 Jahre in Kopie
für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis:
  • der ausgefüllte und unterschriebene Antrag
  • Reiseausweis/ Nationalpass in Kopie, ggf. Kopie des erteilten Einreisevisums
  • 1 biometrisches Lichtbild
  • Arbeitgeberbescheinigung/ Kopie des Arbeitsvertrages/ Einkommensnachweise der letzten drei Monate in Kopie (ggf. Bescheid vom Jobcenter in Kopie)
  • aktuelle Meldebescheinigung / Haushaltsbescheinigung
  • Nachweis über die Leistung von 60 Monatsbeiträgen zur Rentenversicherung bzw. Rentenversicherungsverlauf des Rentenversicherungsträgers
  • Negativbescheinigungen der Wohngeldstelle und des Jobcenters
  • Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des Integrationskurses
  • Bei Minderjährigen zusätzlich(Bitte beachten: Anträge auf Niederlassungserlaubnisse für Kinder sind erst ab dem 16. Lebensjahr zu stellen):
    Schulbescheinigung/ Ausbildungsvertrag in Kopie, Schulzeugnisse der letzten fünf Jahren in Kopie zzgl. Kopie des Abschlusszeugnisses der allgemeinbildenden Schule

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Gruppe 1.4 - Bürgerservice

Westenmauer 10
59227 Ahlen
E-Mail: meldeanfrage@stadt.ahlen.de